<
      Home  |   Über mich  |   Ehe-(Glück) Schule  |   Die Beratung  |     Termine/Kosten  |   Spezialitäten  |   Kontakt  |


News:

Die Beratung


„Manche Schwierigkeiten lassen sich nicht vermeiden.
Verwirrung und Einsamkeit aber sind unnötige Belastungen“
Steve Biddulph

Wäre es in unserem Denken nicht so undenkbar, eine Beratung, aufzusuchen, hätten viele schon viel früher erlebt, wie einfach, lebendig und erlösend eine solche Hilfe ist.

Unnötig erscheint einem dann die vergangene lange Zeit des böse Leidenmüssens, der Verwirrung, der Depression und somatischen Beschwerden. Viel wäre viel früher viel leichter und wohl auch anders gelaufen.

Ich führe 1,5 Stunden Beratungsgespräche. Da 50 Minutengespräche schon vorbei sind, bevor sie angefangen haben.
Im Erstgespräch brauchen wir zuerst aber immer 2 Stunden, um anzukommen.

Nach 5-7 Sitzungen sind wir in der von Ihnen genannten „Anfangsproblematik“ durch. Das heißt, den Beteiligten ist nun klar, was bezüglich den aufgeführten Problemen in ihrem Leben abgelaufen ist. Die Erkenntnis ist nun klar, das Wissen ist nun da. Entscheidungen können getroffen, neue Wege eingeübt werden. Von Anfang leiste ich Erste Hilfe und Entlastung.

Männer, Frauen in der Paarberatung, und die Eltern und Jungs in der Erziehungsberatung bekommen sehr schnell Vertrauen zu mir und spüren durch meine lebendige Art des Sprechens sogleich Entspannung

Sie können sich darauf also einstellen, dass Sie nach 2 Monaten die Lage wieder im Griff haben und sich eine Beratung nicht auf 6 oder 12 Monate hinziehen wird.

In der Paarberatung wie auch der Erziehungsberatung führen wir immer wieder Einzelgesprächen und Gemeinschaftsgesprächen abwechselnd durch.

 

Denn Liebe allein reicht nicht


Die Themen der Paar- und Eheberatung

· Einer von Beiden bricht aus. Trennungsgedanken, Trennungsgefahr. Der „Bruch“. Der „Big Bang“. Der „Hinauswurf aus dem Paradies.
· Zwillingscharakter einer Partnerschaftskrise: Richtige Aufteilung in Problemen der Paarkrise und der Selbstkrise
· Überbetonung des WIR in der Partnerschaft führt zur Gefahr des eigenen „ICH-Kollaps“. D.h. einer von beiden bricht aus, um sein ICH noch zu retten
· Jemand Drittes („Dritte Macht“) kommt ins Spiel: Krankheit, Unfall, Geliebter, Geliebte
· Persönlichkeitsklärung. Wo stehe ich und wer bin ich eigentlich? Themen um Selbstwert und Selbstbild
· Persönlichkeitsbiographie (Die Bedeutung von Erbanlagen, dem Elternhaus, des Umfeldes, in dem ich auswuchs)
· Partnerschaftsbiographien (Mit welchen Partnern war ich bisher warum zusammen?)
· Mitte des Lebens (zwischen 45 und 52 Jahre) – Midlife-Krise. Jede Partnerschaft wird in dieser Zeit aus der Spur geworfen. Der Hinauswurf aus dem Paradies. 40plus. Erster und zweiter Lebensabschnitt
· Mannsein, Frausein
· Ehe, Ehemann, Ehefrau
· Nachreifen. Entwicklungsschritte nachholen bzw. endlich tun. Noch erwachsener werden. Seinem Alter entsprechend
· Umgang bzw. Verhaltensregeln miteinander in der Krisenzeit
· Sexualität
· Traumatische Erlebnisse
· 100 prozentig Ankommen im Leben. 100 prozentig Ankommen in der Partnerschaft
· Sich Auseinanderleben. Der Alltag. Versingelung innerhalb der Partnerschaft
· Verhalten gegenüber den Kindern in Krisenzeiten
· Und vieles Andere

 

Ein nicht ausreichend bevaterter Junge
wird zu einem disziplinarischen Problem

Die Themen der Erziehungsberatung

· Alleinerziehende Mütter (Väter) mit Jungs – ihre Möglichkeiten und Grenzen
· Jungs ab 10 Jahren – eine neue Welt für Väter (und Mütter) bricht an
· Die beste Jungenerziehung
· „Ich bin Dein Vater!“
· Die Aufgabenbereiche eines Vaters: Was sie tun müssen und was Sie nicht zu tun bzw. zu übernehmen brauchen
· „Ich bin ein abwesender Väter: Was muss ich dabei beachten?“
· Bevatern (männliche Erziehung)
· Pubertät
· Tyrannische Kinder
· Suchtberatung
· Und vieles Andere
Thomas Schlegel, Lauinger Straße 16, 89407 Dillingen an der Donau