<
      Home  |   Über mich  |   Die Beratung  |   Mappe zur Selbstberatung  |     Termine/Kosten  |   Kontakt  |


News:






Liebe war nie unser Problem



Liebe allein genügt nicht. Ergänzen Sie ihr wissen um die Zusammenhänge, in denen Sie als Mensch leben. Und es wird alles viel leichter

Liebe war nie unser Problem
Ja, das denken Sie vielleicht auch über Ihre Partnerschaft. Irgendwie lieb ich meine Frau, meinen Mann noch immer.
Aber warum haben wir dann plötzlich so viele Probleme?
Woran liegt das?

Sie dachten immer: Wir müssen uns nur genug lieben, dann überwindet man jeden Streit.
Ich muss ihnen sagen, das sind romantische Vorstellungen. Die einen aber nicht lange tragen.

So dachten womöglich sie bis zum 28ten Lebensjahr, denn ungefähr da endet die Romantische Phase. V.a. Männer, aber auch Frauen bleiben sogar bis 40 oder 50 die „ewigen Romantiker“. Und wundern sich, wenn die Schwierigkeiten immer mehr zunehmen.

Nicht mangelnde Liebe zueinander ist das Problem, oder der Grund, warum sich Paare trennen, sondern viele sagen, es ist der Alltag. Und wir reden so aneinander vorbei. Oder wir reden zu wenig. Wenn wir streiten, eskaliert es sogleich. Oder: Ich kann meinem Partner*in nicht vertrauen.

Ja, die Liebe war nie ganz weg. Liebe war nie unser Problem.
Aber was dann?

Durch unsere schnelllebige Zeit ist uns das Wissen und sind uns die Antworten darauf verloren gegangen.
Nun holen wie sie wieder hervor.
Um einen Partnerschaft zu führen, genügt zu liebe allein nicht aus. Die meisten Menschen denken, 2 Fähigkeiten reichen aus:
- Liebe – einander nur genug zu lieben
- Instinkt – Partnerschaft laufe instinktiv ab, das klappt schon. So wie es alle tun. Ja auch das ganze Tierreich

Aber das reicht nicht.
Wir sind durch unser modernes Leben zu „Sozialen Analalphabeten“ geworden.
Wir wissen nichts mehr über die Aufträge und die Gesetze unseres Zusammenlebens (das WIR). Auch nicht über die Reifeschritte unseres eigenen ICH`s. Selbst die Menschen in der Steinzeit hatten davon mehr Ahnung.

Beim Autofahren können wir auch nicht immer nur aufs Gaspedal treten. Wir sollten auch wissen, was eine Bremse ist, wo die Kupplung, mal einen Kundendienst oder Reifenwechsel machen.

Das KLEINE-EINMAL-EINS der Beziehungsführung sollten uns mindestens geläufig sein.

Drei Beispiele im KLEINEN-EINMAL-EINS des Beziehungswissens:

· Das WIR und das ICH in einer Beziehung
· Arbeitszeit und Ehezeit
· Elternhaus frisst Ehe auf

Thomas Schlegel, Lauinger Straße 16, 89407 Dillingen an der Donau